Installation mongodb

Laden Sie die benötigte Version von https://www.mongodb.com/download-center/community  als TGZ Datei auf Ihren Speicherplatz und entpacken Sie die Software.

Hier im Beispiel wird die aktuelle Version für Debian 9 genutzt.

User@server# wget https://fastdl.mongodb.org/linux/mongodb-linux-x86_64-debian92-4.0.6.tgz && tar -zxvf mongodb-linux-*-4.0.6.tgz && rm mongodb-linux-*-4.0.6.tgz

User@server# ln -s mongodb-linux-x86_64-debian92-4.0.6 mongodb && mkdir mongodb/data

Danach müssen zwei Dateien angelegt werden, ein Startskript und eine Konfigurationsdatei.

Inhalt Startskript (z.B. mongod.sh):

#!/bin/bash

~/mongodb/bin/mongod –dbpath ~/mongodb/data/ –config ~/mongodb/mongodb.conf

Nun wird der Pfad zum Startskript in ServerCon als Daemon eingetragen, der Typ muss "simple" sein. Unten auf der Seite müssen noch passende Limitierungen wie Arbeitsspeicher definiert werden. Nach Erstellen des Daemons erhält man in der Daemon Übersicht die interne IP des Daemons, hier im Beispiel die 172.16.7.10.

Inhalt Konfigurationsdatei z.B. mongodb.conf:

storage:
   journal:
      enabled: true
processManagement:
   fork: false
net:
   bindIp: 127.0.0.1
   port: 27017
setParameter:
   enableLocalhostAuthBypass: false

Alle Optionen für diese Datei finden Sie hier: https://docs.mongodb.com/manual/reference/configuration-options/

Der Daemon lässt sich nun starten!

In der .profile und .bashrc Datei sollte nun noch ein Alias eingetragen werden, damit man zu Mongodb über ein einfaches Kommando direkt verbinden kann:

alias mongo="~/mongodb/bin/mongo 172.16.7.10:27017″

Aktualisiert am 17. Mai 2019

War dieser Artikel hilfreich?

Ähnliche Artikel