1

Wie kann ich http2 push oder preload nutzen?

Seit geraumer Zeit stellen wir http2 für alle https:// Aufrufe bereit. Um die Ladezeit der eigenen Webseite zu verbessern, bietet http2 die Möglichkeit, Webseiten Elemente seitens Server forciert laden zu lassen (preload), bzw. dem Client automatisch zu schicken (push).

Um z.B. bei Berechnung der Webseite die Zeit zu nutzen, kann der Server ein kritisches Element via push ausliefern und so die ungenutzte Zeit (TTFB) nutzen. Andere Elemente, die ebenfalls zu Beginn des Ladevorgangs benötigt werden, können dann via preload an den Browser priorisiert werden.

Welche Elemente via push oder preload ausgeliefert werden sollen, entscheidet in der Regel der Webmaster bzw. Software Hersteller.

push Syntax für .htaccess

<FilesMatch "index.html">
Header add Link "</css/styles.css>; rel=preload; as=style"
</FilesMatch>

push Syntax für PHP

<?php header("Link: </css/styles.css>; rel=preload; as=style, </js/scripts.js>; rel=preload; as=script");

preload Syntax 

<FilesMatch "index.html">
Header add Link "</css/styles.css>; rel=preload; as=style; nopush"
</FilesMatch>

<?php header("Link: </css/styles.css>; rel=preload; as=style; nopush, </js/scripts.js>; rel=preload; as=script");

Um in einem CMS, Shop, usw. dieses Feature zu nutzen, muss die Software dies mitbringen, bzw. die Änderung im Template eingebaut werden.