1

Installation von Jenkins

Auf Wunsch können wir Java auf Ihrem Server installieren, alternativ müssen Sie eine eigene Installation auf Ihrem Speicherplatz ablegen. Wir müssen mindestens auf Ihrem eigenen Server die Shell Limitierungen anpassen, bitte wenden Sie sich daher an Ihr Team!

Laden Sie die benötigte Version als Generic Package (.war) von https://jenkins.io/download/ auf Ihren Speicherplatz. Es empfiehlt sich, hier ein Unterverzeichnis anzulegen:

User@server# mkdir jenkins && mv jenkins.war jenkins/

Da teilweise in /tmp Skripte abgelegt werden und diese dort nicht ausgeführt werden können, kann es zu Fehlern führen. Um dies zu verhindern, ändern wir im Startskript das tmp Verzeichnis. Vorab muss eins erstellt werden:

User@server# mkdir tmp

Danach muss noch ein Startskript angelegt werden:

User@server# mkdir bin && nano bin/start_jenkins.sh

Inhalt:
———————————–

#!/bin/bash

cd /home/<USER>/jenkins/ && java -Djava.io.tmpdir=/home/<USER>/tmp -jar jenkins.war --prefix=/jenkins --httpPort=10007 --httpListenAddress=<DAEMON_IP> >jenkins.log 2>&1

———————————–

speichern + schließen und danach:

User@server# chmod +x bin/start_jenkins.sh

Nun können Sie einen ServerCon Daemon mit passenden Ressourcen anlegen und den Daemon starten!

Als letztes fehlt noch eine .htaccess Regel, damit Sie Jenkins auch von extern erreichen, https:// Verbindung aktivieren, nach Möglichkeit nur eine IP Zugriffsteuerung (keine Passwörter, da Jenkins für Logins den selben HTTP Header wie Apache nutzt) anlegen können, usw.:

RewriteEngine on

RewriteRule ^/?jenkins/(.*) http://DAEMON-IP-AUS-SERVERCON:10007/jenkins/$1 [P,L]

Nun können Sie unter https://domain-bei-profihost.de/jenkins/ die Jenkins Instanz erreichen.